24.11.18

Kompaktkurs "Vom Glauben reden" am 24. und 31. Januar und 7. und 14. Februar 2019

Wie macht man das: Vom Glauben reden? Wie macht man das in einer Zeit, in der zwar viele Menschen etwas glauben, aber nur selten darüber geredet wird, was man genau glaubt? Wie gelingt es, offen darüber zu sprechen, was mir selbst wichtig ist, und gleichzeitig dazu einzuladen, sich selbst mit Fragen des Glaubens auseinanderzusetzen und zu eigenen Antworten zu kommen?

Zu diesen Fragen hat das Amt für missionarische Dienste unserer Landeskirche einen Kurs entwickelt, den wir zum zweiten Mal als Kompaktkurs im Januar und Februar 2019 durchführen möchten.

Er richtet sich nicht nur an Mitarbeiter, sondern an alle interessierten Gemeindeglieder.

  • 24. Januar 2019: Miteinander reden: was passiert da eigentlich? - Hilfreiche Erkenntnisse zum Thema Kommunikation
  • 31. Januar 2019: Den anderen wahrnehmen: Lebensthemen entdecken
  • 7. Februar 2019: Glaubenserfahrungen teilen
  • 14. Februar 2019: Mit Schlagworten umgehen

Zeit: Donnerstags von 19:30 bis 21:30 Uhr

Ort: Evangelisches Gemeindehaus Kuppingen

Leitung: Pfarrehepaar Deuschle

Glaubenskurs kompakt: Vom Glauben reden - Rückblick und Stimmen einiger Teilnehmer

Über den Glauben ins Gespräch zu kommen, ist oft gar nicht so leicht. Man muss dazu nicht nur eigene Hemmungen überwinden, sondern auch das Gegenüber wahrnehmen und die richtige Sprache finden. Doch wenn es gelingt und ein Gespräch entsteht, dann kann das für beide Seiten eine Bereicherung sein.

Zu diesem Ergebnis kamen auch die Teilnehmer des Seminars "Vom Glauben reden", das am 5. und 6. Oktober 2018 im Gemeindehaus stattfand:

  • "Es war ein abwechslungsreicher und kurzweiliger Tag mit guten Impulsen, wie der Glaube ins Gespräch gebracht werden kann, die wir in den kurzen Übungen gleich in die Tat umsetzen konnten."
  • "Ich fand es sehr hilfreich und ermutigend, über meinen Glauben nachzudenken, im Gespräch mit anderen Fragen und Antworten zu finden."
  • "Die Anregungen des Kurses ermutigen mich, mich öfter auf Gespräche über den Glauben einzulassen - nachfragen, was den anderen beschäftigt und vom persönlich Erlebten erzählen."
  • "Der Kurs lässt mich jetzt mutiger und sicherer in Gespräche über den Glauben gehen und bestärkt mich in Zukunft Fragen zu stellen und nachzuhaken, wenn das Thema Kirche und Gott aufkommt."
  • "Rezept: Vorsichtig fragend eigene Erfahrungen mitteilen."

"Wenn wir in der Gemeinde untereinander über den Glauben reden, können wir uns gegenseitig stärken und von den Erfahrungen anderer profitieren." Oder kurz gesagt: "Über den Glauben zu reden öffnet Herz und Hirn."

"Ein Gespräch über den Glauben zu führen, bedeutet dem Gegenüber zuzuhören, das dem Gesagten zugrundeliegenden Lebens- und Glaubensthema richtig zu erkennen und die richtigen Worte zu finden. Alles in allem eine anspruchsvolle Aufgabe, für die wir im Kurs hilfreiche Hinweise bekommen haben."