02.01.19

Gemeindefreizeit vom 30. Mai bis 2. Juni 2019

Gemeinschaft erleben – gemeinsam auf Gott hören: Gemeindefreizeit für Jung und Alt, Familien, Singles, Ehepaare

(c) www.gemeindebrief.de

Hier finden Sie die Anmeldung und den kompletten Flyer.

 

Ein buntes Programm erwartet Sie und Euch auf der Gemeindefreizeit:

Das Thema der Gemeindefreizeit 2019: "Zwischen Wüstenerfahrung und Gottesbegegnung - Mose"

 

Gemeinschaft erleben – Zeit für Gespräche, den einen oder anderen besser kennen lernen, gemeinsame Aktionen und Ausflug, Sport und Spiel, buntes Abendprogramm

 

Gemeinsam auf Gott hören – Bibelarbeiten und Gottesdienst, Kinder- und Jugendprogramm, Austausch, Kleinkindbetreuung nach Absprache

  

Die gemeinsame Zeit und die schöne Umgebung sollen uns helfen, aufzutanken und neue Kraft für unseren Alltag zu schöpfen. Die evangelische Tagungsstätte „Haus Bittenhalde“ liegt auf der Südwestalb, in landschaftlich reizvoller Umgebung auf 850m. Sie ist bekannt für ihre freundliche Atmosphäre und ihre hervorragende Küche. Die Lage bietet zahlreiche Wander- und Ausflugsmöglichkeiten (www.Haus-Bittenhalde.de).

 

Die wichtigsten Infos auf einen Blick:

 

Zeit: Donnerstag, 30. Mai (Anreise bis 17:30 Uhr) bis Sonntag, 3. Juni 2019 (Abreise nach dem Mittagessen) 

Ort: Meßstetten-Tieringen Alter: 0-99

Leistungen: Unterkunft und Vollpension, Übernachtung in Doppel-, Einzel- oder Mehrbettzimmern, Programm (nicht enthalten sind evtl. anfallende Eintrittsgelder).

Anreise: in privaten PKWs (Fahrgemeinschaften können organisiert werden)

 

Leitung: Pfarrer Dr. Matthias Deuschle und Pfarrerin Friederike Deuschle

 

Plätze: 70

 

Anmeldeschluss: 5. Mai 2019

 

Kosten pro Person:

Bis 15. Februar 2019 Frühbucherrabatt! 5% Ermäßigung auf alle Preise!

 

Erwachsene

Doppelzimmer 216,00 Euro

Mehrbettzimmer 182,00 Euro

Einzelzimmer 237,00 Euro

Kinder 

unter 1 Jahr 20,00 Euro

1- 5 Jahre 68,00 Euro

6- 10 Jahre 88,00 Euro

11- 15 Jahre 118,00 Euro

Jugendliche im Jugendtrakt

Mehrbettzimmer 150,00 Euro

 

(Personen mit niedrigem Einkommen können beim Pfarramt vertraulich und formlos einen Zuschuss erhalten.)